Schnitzeljagd
auf der ELBMEILE

QR-Punkt 15

Holzhafen


Der Holzhafen gilt als die älteste erhaltene, künstliche Hafenanlage Hamburgs und wurde 1722 bis 1724 erbaut. Wie hier der Umschlag von Edelhölzern vollzogen wurde, bezeugen zwei historische Lastenkräne auf Schienen. Unmittelbar daneben in westlicher Richtung lag der der Altonaer Fischereihafen, der wichtigste Fischereihafen Deutschlands um die Jahrhundertwende. Um den Holzhafen herum enstand vor 150 Jahren eine Art “Altonaer Speicherstadt”. Zu dieser gehörten eine Mälzerei (das heutige stilwerk) und eine Fischräucherei.

Die Brücken die hier am Holzhafen zu sehen sind, sind sogenannte Flutschutzbrücken. Sie stehen im Falle von Hochwasser den Menschen in den Gebäuden vom Holzhafen Ost zur Verfügung. So kommen sie trockenen Fußes auf die andere Straßenseite.

Nach dem Zweiten Weltkrieg war der Holzhafen verlassen und verwüstet. Er wurde als Parkplatz mit Elbblick und zwischenzeitlich als Standort eines Beach-Clubs genutzt.

Mittlerweile finden sich am Holzhafen ein guter Mix aus Wohnen, Arbeiten und traditionellen Fischrestaurants, Fischbuden, Cafés, Seemannskneipen sowie Feinkostläden und hochklassigen Restaurants.

Im Holzhafen-Quartier ist ein modernes Gebäudeensemble entstanden: Aufs Wasser gesehen befinden sich links das Bürogebäude Holzhafen Ost, das 2003 fertiggestellt wurde und 2002 die Auszeichnung “Bauwerk des Jahres” erhilet. Im Jahr 2013 wurde der Holzhafen West vollendet. Die beiden Bürogebäude Holzhafen Ost und Holzhafen West erinnern architektonisch an die traditionellen Hamburger Speicher. Der Elbwanderweg führt hinter den Gebäuden entlang.

Ton ab!


Zeig den Standort auf der Karte

Kontrastreich sticht der gläserne Wohnturm namens “Kristall” mit seinen 17 Geschossen hervor. “Kristall” zählt zu einer der exklusivsten Wohnimmobilien Hamburgs, entworfen vom niederländischen Star-Architekten Kees Christiaanse. Der Wohnturm ist von einer Glashaut umhüllt, die der Klimaregulierung und dem Schallschutz dient, wenngleich diese geöffnet werden kann, um den Klang des Hafens einzulassen.

Komplettiert wird das Holzhafen-Quartier mit der Fertigstellung der Holzhafen-Terrassen. Neben Büroflächen erhalten Einzelhandels- und Gastronomieflächen großzügige, nach Süden ausgerichtete Terrassen.

Die Stände des Hamburger Fischmarktes erstrecken sich bis zum Holzhafen.

element image placeholder - Elbmeile Hamburg

Title

element image placeholder - Elbmeile Hamburg

Title

element image placeholder - Elbmeile Hamburg

Title

Tipp

Text…

Gib dem QR-Punkt einen LIKE. 😉


Haben wir etwas wichtiges vergessen?
Sende uns deine Infos: qr-code@elbmeile.de

Fun-Facts

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.

Aufgabe für Kinder

Buchstabiere das Wort, das auf der Brücke steht!

Lösung

Holzhafen

Stilwerk auf der Elbmeile

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 10.00 – 19.00 Uhr,
Sa. 10.00 – 18.00 Uhr
Sonntags geschlossen!

Parken:
stilwerk Parkplatz am Fischmarkt

Haspa auf der Elbmeile

SB-Standort (Geldautomat):
Grosse Elbstrasse 43-49

Foto-Tipps

Lass Dich inspirieren. Es lohnt sich manchmal die Perspektive zu wächseln.

Elbmeile QR-Code 15 - Holzhafen-Brücke
Elbmeile QR-Code 15 - Holzhafen-Brücke
Elbmeile QR-Code 15 - Holzhafen-Brücke

© Fotos von Andrea Lang – fotografiehamburg.de


elbmeile Hamburg e.V.

Die „elbmeile Hamburg” hat sich in den letzten 25 Jahren zu einem vielseitigen Standort unterschiedlichster Branchen mit einmaligem Mix aus moderner Architektur und denkmalgeschützten Gebäuden entwickelt. Hier verbindet sich internationales Gewerbe mit traditionellen Hamburger Einrichtungen zu einer einzigartigen Erlebniswelt.

Unsere Mitglieder
Vielen Dank für die Unterstützung
Hamburg.de

© 2007 - elbmeile Hamburg e.V.