Start-Ziel Schnitzeljagd auf der Elbmeile

Schnitzeljagd
auf der ELBMEILE

Willkommen beim Start/Ziel

Schnitzjagd für Jung und alt


Von Museum zu Museum!

Wir führen Dich an historischen Orte mit vielen spannenden Geschichten. Vom U-Boot-Museum bis zum Museumshafen Oevelgönne. Du wirst nicht nur moderne Bauten bewundern und in die Zeit zurückreisen, sondern auch in die Geschichte des Hafens eintauchen.

Deine Tour

Du hast die Möglichkeit Dich für zwei Routen zu entscheiden. Wer gut zu Fuß ist macht mit uns eine ca.  3-4 Stunden Tour durch die Geschichte. Wer sich die Inergie für den nächsten Tag sparen möchte oder mit Kinden unterwegs ist, der geht mit uns auf eine ca. 2 Stunden Tour.

Wir wünschen Dir viel Spaß beim erkunden der Hafenkante.

Elbmeilen QR-Code Routen - Schitzeljagd

  • Suchen

    Jeder QR-Code muss ein wenig gesucht werden. Wir sind schließlich auf einer Schnitzeljagt! 😉

  • Ton

    Du wirst begleitet mit einer Tonspur, die Du bei jedem Punkt abspielen kannst.

  • Fun-Facts

    Bei jedem Punkt erwarten Dich witzige Fun-Facts.Wir nenen es auch unnütziges Wissen. 😉

  • Für Kinder

    Für Kinder gibt es bei jedem Punkt kleine Aufgaben.

Los geht’s!
Von wo startest Du?

  • elbmeile qr schnitzeljagd u boot - Elbmeile Hamburg

    Start/Ziel U-Boot-Museum

  • QR-Code Sart/Ziel Mueseumshafen

    Start/Ziel Hafen-Museum

Danksagung!

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Hamburger
Neustartfonds City und Zentren gefördert.

Vielen Dank an alle historischen Fotos:
Altonaer Stadtarchiv

Vielen Dank für die schönen Fotos:
Andrea © fotografiehamburg.de

Sabine Diedrichsen für die schönen Kinderaufgaben.

Anregungen

Haben wir etwas wichtiges vergessen?
Sende uns deine Infos: qr-code@elbmeile.de

Weiterlesen

QR-Punkt 55 – Museumshafen

Schnitzeljagd
auf der ELBMEILE


QR-Punkt 55

Museumshafen


Historisch ist der Museumshafen Oevelgönne an seinem jetzigen Standort nicht, da der Betrieb des heutigen Liegeplatzes erst 1977 aufgenommen wurde. Seine schwimmenden Denkmäler werden durch die ehrenamtliche Arbeit der Mitglieder des Museumshafen Oevelgönne e.V. restauriert, gewartet und liebevoll betrieben. Dieser Verein hat sich 1976 gegründet und ging aus der „Interessengemeinschaft der Traditionsfreunde und Besitzer historischer Segelschiffe“ hervor und lebt von Spenden sowie den Beiträgen seiner rd. 600 Mitglieder. Das Hafenbecken des Museumshafens bekam einen eigenen Fähranleger, Ponton für ein kleines Büro sowie einen dekorativen historischen Leuchtturm und intakten Schwimmkran. Die Vielfalt der dort beheimateten Schiffe und Antriebe ist gewaltig. Kohlebefeuerung, Dieselmotoren und natürlich Segel. Die ehemaligen Nutzungen sind ebenso breit gefächert:

Ton ab!

[play-circle]


[location]

Zeig den Standort auf der Karte

Hafenschlepper, Bugsierschiffe, Eisbrecher, Ewer, Tjalken, Fischkutter, Löschboote, Barkassen, Lasten- und Frachtsegler und ein Feuerschiff. Hinzu kommen Krananlagen und Hebewerkzeuge usw. Sie alle haben ihre Herkunft in Norddeutschland (überwiegend aus der Zeit 1880 bis 1930) und vermitteln dem Besucher die Geschichte des Hamburger Hafens und seiner Infrastruktur.
Die fachkundigen Vereinsmitglieder (ca. 150) nehmen an allen Hafenevents teil. Beim Hafengeburtstag, den CruiseDays, Schiffstaufen, selbst organisierten Rundfahrten, Führungen und Innen-Besichtigungen sind die Mitglieder aktiv. Vereinsinterne Neuigkeiten werden nicht in einem Newsletter, sondern regelmäßig per „Flaschenpost“ unter die Mitglieder gebracht!

Die ehemalige – noch immer fahrtaugliche -Hadag-Fähre Bergedorf liegt als Kleinhuis Restaurant-Schiff am Ponton. Sie erfüllt alle gastronomischen Wünsche und kann für Veranstaltungen angemietet werden.

Tipp

Text…

Gib dem QR-Punkt einen LIKE. 😉


Haben wir etwas wichtiges vergessen?
Sende uns deine Infos: qr-code@elbmeile.de

[happy]

Fun-Facts

[teenyicons-outline–lego]

Aufgabe für Kinder

Finde die alte Kanone und lasse Dich von Deinen Eltern fotografieren, wenn Du auf der Karnone sitzt.

Museumshafen auf der Elbmeile
Restaurantschiff auf der Elbmeile
Land und Meer Verlag auf der Elbmeile

Foto-Tipps

Lass Dich inspirieren. Es lohnt sich manchmal die Perspektive zu wächseln.

  • QR-Punkt 55 Museumshafen

  • QR-Punkt 55 Museumshafen

  • QR-Punkt 55 Museumshafen

  • QR-Punkt 55 Museumshafen

  • QR-Punkt 55 Museumshafen

  • QR-Punkt 55 Museumshafen

  • QR-Punkt 55 Museumshafen

  • QR-Punkt 55 Museumshafen

  • QR-Punkt 55 Museumshafen

  • QR-Punkt 55 Museumshafen

  • QR-Punkt 55 Museumshafen

© Fotos von Andrea Lang – fotografiehamburg.de

  •  Elbmeile QR-Punkt 53 - Schiffe Hafenmuseum

    Zum QR-Punkt 53

  • Elbmeile QR-Punkt 55 - Hafenmuseum

    Zum Start/Ziel

Weiterlesen

QR-Punkt 54 – Museumshafen – Anker

Schnitzeljagd
auf der ELBMEILE


QR-Punkt 54

Museumshafen – Anker


Text….

Ton ab!

[play-circle]


[location]

Zeig den Standort auf der Karte

Tipp

Text…

Gib dem QR-Punkt einen LIKE. 😉


Haben wir etwas wichtiges vergessen?
Sende uns deine Infos: qr-code@elbmeile.de

[happy]

Fun-Facts

[teenyicons-outline–lego]

Aufgabe für Kinder

Fotografiere die alten Anker und Bojen…

Museumshafen auf der Elbmeile
Restaurantschiff auf der Elbmeile
Land und Meer Verlag auf der Elbmeile

Foto-Tipps

Lass Dich inspirieren. Es lohnt sich manchmal die Perspektive zu wächseln.

  • QR-Punkt 54 Museumshafen – Anker

  • QR-Punkt 54 Museumshafen – Anker

  • QR-Punkt 54 Museumshafen – Anker

  • QR-Punkt 54 Museumshafen – Anker

  • QR-Punkt 54 Museumshafen – Anker

© Fotos von Andrea Lang – fotografiehamburg.de

  •  Elbmeile QR-Punkt 53 - Schiffe Hafenmuseum

    Zum QR-Punkt 53

  • Elbmeile QR-Punkt 55 - Hafenmuseum

    Zum Punkt 55

Weiterlesen

QR-Punkt 53 – Museumshafen – Schiffe

Schnitzeljagd
auf der ELBMEILE


QR-Punkt 53

Museumshafen – Schiffe


Text….

Ton ab!

[play-circle]


[location]

Zeig den Standort auf der Karte

Tipp

Text…

Gib dem QR-Punkt einen LIKE. 😉


Haben wir etwas wichtiges vergessen?
Sende uns deine Infos: qr-code@elbmeile.de

[happy]

Fun-Facts

[teenyicons-outline–lego]

Aufgabe für Kinder

Fotoshooting! Mache ein Foto! Mit Deiner Familie, Deiner Gruppe. Versuche dabei etwas Maritimes mit ins Bild zu bekommen.

Mmuseumshafen auf der Elbmeile
Restaurantschiff auf der Elbmeile
Land und Meer Verlag auf der Elbmeile
Augustinum auf der Elbmeile

Foto-Tipps

Lass Dich inspirieren. Es lohnt sich manchmal die Perspektive zu wächseln.

  • QR-Punkt 53 Museumshafen – Schiffe

  • QR-Punkt 53 Museumshafen – Schiffe

© Fotos von Andrea Lang – fotografiehamburg.de

  • Elbmeile qr-punkt-52 - Kräne - Hafenmuseum.

    Zum QR-Punkt 52

  • Elbmeile QR-Punkt 54 - Anker - Hafenmuseum

    Zum QR-Punkt 54

Weiterlesen

QR-Punkt 52 – Museumshafen – Kräne

Schnitzeljagd
auf der ELBMEILE


QR-Punkt 52

Museumshafen – Kräne


Einer der altesten Hamburger Hafenkräne fand 1989 seine letzte Arbeitsstatte im Museums-hafen Oevelgonne. Mit Baujahr 1898 stammt er aus den Kindertagen der Elektrifizierung des Hafens. Bis 1989 war er am Rüschkanal in Finkenwerder für Strom- und Hafenbau (heute HPA) im Einsatz.

Diese Technik vor dem Schneidbrenner zu bewahren und stattdessen anschaulich zu machen, war das Ziel. ‘Den voll funktionsfähigen Kran darüber hinaus auch noch aktiv für die Zwecke des Museumshafens einsetzen zu können, verleiht diesem Museumsstück einen besonderen Wert. Er ist funktionstuchtig und wird fallweise zum Be- und Entladen von Museumsschiffen und zum Ein- und Auskranen.kleinerer Boote in Betrieb genommen.

Ton ab!

[play-circle]


[location]

Zeig den Standort auf der Karte

Der Hafenkran ist ein Geschenk der Hamburgischen Electricitäts-Werke AG (HEW) an den Museumshafen Oevelgönne aus Anlass des 800. Hatengeburtstages.

Tipp

Text…

Gib dem QR-Punkt einen LIKE. 😉


Haben wir etwas wichtiges vergessen?
Sende uns deine Infos: qr-code@elbmeile.de

[happy]

Fun-Facts

[teenyicons-outline–lego]

Aufgabe für Kinder

Hier haben wir keine Aufgabe…

Museumshafen auf der Elbmeile
Restaurantschiff auf der Elbmeile
Augustinum auf der Elbmeile
Land und Meer Verlag auf der Elbmeile

Foto-Tipps

Lass Dich inspirieren. Es lohnt sich manchmal die Perspektive zu wächseln.

QR-Punkt 52 Museumshafen – Kräne

© Fotos von Andrea Lang – fotografiehamburg.de

  • Elbmeile QR-Punkt - 51 - Alte Kapitänshäuser

    Zum QR-Punkt 51

  • Elbmeile QR-Punkt 53 - Schiffe Hafenmuseum

    Zum QR-Punkt 53

Weiterlesen

QR-Punkt 51 – Alte Kapitänshäuser

Schnitzeljagd
auf der ELBMEILE


QR-Punkt 51

Alte Kapitänshäuser


Ein besonderer Charme am Ende von Neumühle hinter dem Haus der Lawaetz-Stiftung geht von einem hübschen Ensemble ehemaliger Kapitäns- Lotsen- und Fischerhäusern aus, das sich hinter einem Deich mit kleiner Flutschutzmauer und Schotten bis zur Buskehre am Museumshafen Oevelgönne hinzieht. Die kleine Siedlung entstand Ende des 19. Jahrhunderts und steht in weiten Teilen unter Denkmalschutz. Die kleinen Veranden und anschließenden Vorgärten der gemütlichen Häuschen geben eine einzigartige maritime Atmosphäre wieder, so dass ein Spaziergang bis zum Museumshafen und Elbstrand Urlaubsgefühle weckt. Geschichtlich ist folgendes von Bedeutung: Die Angliederung von Neumühlen an Ottensen erfolgte 1864 und die Stadt Ottensen wurde 1889 in Altona eingemeindet. Durch die große Hamburger Gebietsreform der Nationalsozialisten im Jahr 1938 wurde auch Altona dem Hamburger Stadtgebiet zugeschlagen. Übrigens der Name Neumühlen stammt von einer um 1420 neben dem heutigen Augustinum an der Elbe belegenen Wassermühle. Der Name Neumühlen wurde dann über die Zeit auf das ganze Gebiet des idyllischen Fischerdorfes ausgeweitet.

Ton ab!

[play-circle]


[location]

Zeig den Standort auf der Karte

Tipp

Text…

Gib dem QR-Punkt einen LIKE. 😉


Haben wir etwas wichtiges vergessen?
Sende uns deine Infos: qr-code@elbmeile.de

[happy]

Fun-Facts

[teenyicons-outline–lego]

Aufgabe für Kinder

Hier haben wir keine Aufgabe für Dich…

Augustinum auf der Elbmeile
Restaurantschiff auf der Elbmeile
Museumshafen auf der Elbmeile
Land und Meer Verlag auf der Elbmeile

Foto-Tipps

Lass Dich inspirieren. Es lohnt sich manchmal die Perspektive zu wächseln.

  • QR-Punkt 51 Alte Kapitänshäuser

  • QR-Punkt 51 Alte Kapitänshäuser

  • QR-Punkt 51 Alte Kapitänshäuser

  • QR-Punkt 51 Alte Kapitänshäuser

  • QR-Punkt 51 Alte Kapitänshäuser

© Fotos von Andrea Lang – fotografiehamburg.de

  • Elbmeile QR-Punkt 50 - Union Kühlhaus

    Zum QR-Punkt 50

  • Elbmeile QR-Punkt 52 - Alte Kräne - Hafenmuseum

    Zum QR-Punkt 52

Weiterlesen

QR-Punkt 50 – Union Kühlhaus

Schnitzeljagd
auf der ELBMEILE


QR-Punkt 50

Union Kühlhaus – Augustinum


Der Grundstein für das Union Kühlhaus wurde 1926 gelegt für das Unternehmen Weddel & Co., einer Tochtergesellschaft der englischen Firma Cold Storage Company Ltd. Betreiber des Kühlhauses war die Union Kühlhaus GmbH, von der das Gebäude seinen ursprünglichen Namen hatte. Das 12 Stockwerke und 38 m hohe Gebäude umfasste eine Fläche von 7.000 qm und war damals eines der größten Kühlhäuser Europas. Durch die moderne Kühltechnik konnten schnell verderbliche Waren aus Übersee bei einer durchschnittlichen Temperatur von minus 10 Grad länger gelagert werden. Primär wurde importiertes Gefrierfleisch in dem Kühlhaus gelagert, welches durch enorme Zuwächse für eine hohe Auslastung in den zwanziger Jahren sorgte. Drei Viertel des Importes von Gefrierfleisch wurde über den Altonaer Hafen abgewickelt. Aber auch andere Lebensmittel wie Fisch, Butter und Eier wurden hier zwischengelagert und weitergehandelt.

Ton ab!

[play-circle]


[location]

Zeig den Standort auf der Karte

Schon kurz nach Fertigstellung des Gebäudes wurde es als Industriedenkmal betitelt. Es hatte eine Klinkerfassade und verfügte über eine expressionistische „Krone“. Dies machten sich die Nationalsozialisten zunutze, um die deutsche Schöpferkraft und Baukunst hochzustilisieren.

Das Kühlhaus wurde noch bis 1970 genutzt, stand danach aber jahrelang leer. Es sollte als Baudenkmal erhalten bleiben, konnte jedoch aufgrund substanzieller Schäden nicht mehr erhalten werden. Die Stadt überließ das Gebäude der Augustinum-Gruppe. 1991 wurde das ehemalige Kühlhaus abgerissen und die Seniorenresidenz Augustinum von 1992-1994 neu gebaut. Dabei wurde Wert darauf gelegt, dass das Gebäude den Maßen und dem Erscheinungsbild des Kühlhauses möglichst in ähnlicher Form entspricht. Deswegen finden sich auch keine Balkone am Gebäude sowie die originalgetreue Klinker-Fassade.

In 147 Seniorenwohnungen haben die rd. 170 Bewohner meist einen schönen Blick auf die Elbe und können aus zahlreichen Diensten auswählen. Ihnen stehen vielerlei Serviceeinrichtungen zur Verfügung. Besonders schön ist das Restaurant im 13. Stockwerk, welches sich direkt unter der Glaskuppel befindet und über einen gläsernen Aufzug erreichen lässt. Zudem finden sich ein Theatersaal, eine Kunstausstellungsfläche und eine kleine Kapelle im Augustinum.

Tipp

Text…

Gib dem QR-Punkt einen LIKE. 😉


Haben wir etwas wichtiges vergessen?
Sende uns deine Infos: qr-code@elbmeile.de

[happy]

Fun-Facts

[teenyicons-outline–lego]

Aufgabe für Kinder

Wo ist das Nashorn?

Lösung

Richtung Eingang Augustinum

Augustinum auf der Elbmeile
Museumshafen auf der Elbmeile

Foto-Tipps

Lass Dich inspirieren. Es lohnt sich manchmal die Perspektive zu wächseln.

  • QR-Punkt 50 Union Kühlhaus – Augustinum

  • QR-Punkt 50 Union Kühlhaus – Augustinum

  • QR-Punkt 50 Union Kühlhaus – Augustinum

  • QR-Punkt 50 Union Kühlhaus – Augustinum

© Fotos von Andrea Lang – fotografiehamburg.de

  • Elbmeile QR-Punkt 49 - Lawaetz-Stiftung

    Zum QR-Punkt 49

  • Elbmeile QR-Punkt 51 - Kapitäns Häuser

    Zum QR-Punkt 51

Weiterlesen

QR-Punkt 49 – Lawaetz Stiftung

Schnitzeljagd
auf der ELBMEILE


QR-Punkt 49

Lawaetz Stiftung


Die Johann Daniel Lawaetz-Stiftung wurde durch die Freie und Hansestadt Hamburg im Jahr 1986 gegründet. Namensgeber ist Johann Daniel Lawaetz (1750 – 1826), ein damals angesehener und erfolgreicher Kaufmann und Industrieller. Sein starkes soziales Engagement war zu seiner Zeit eher ungewöhnlich. Er erkannte früh den Zusammenhang zwischen Staats- und Wirtschaftskrisen und wie sich diese vor allem auf die „unteren Bevölkerungsschichten“ auswirken. Im Jahr 1796 stiegen die Arbeitslosenzahlen durch die zunehmende Industrialisierung und den Nachwirkungen des Krieges. In Altona sowie der Hansestadt Hamburg steigt die Sorge darüber, dass die Armenhilfe größerer Finanzmittel bedarf. Lawaetz sah die Notwendigkeit einer staatlichen Arbeitspolitik und der „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Ton ab!

[play-circle]


[location]

Zeig den Standort auf der Karte

Die Lawaetz-Stiftung ist im Lawaetz-Haus untergebracht, welches von der Stadt als Stiftungskapital zur Verfügung gestellt wurde. Das Haus wurde im Jahr 1802 im Rahmen eines größeren Fabrikgebäudes erbaut und 1986-1989 denkmalgerecht saniert. Heute bietet es neben Büros auch Räume für Beratungen, Ausstellungen sowie Veranstaltungen. Die Devise der „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist fester Bestandteil der Stiftung. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, sozial und wirtschaftlich benachteiligte Personengruppen zu unterstützen, sich selbst zu befähigen den Zugang zum Ausbildungs-, Arbeits- und Wohnungsmarkt zu erhalten.

Die Lawaetz-Stiftung kaufte die Rote Flora als Treuhänderin der Stadt Hamburg im Jahr 2014.

Tipp

Text…

Gib dem QR-Punkt einen LIKE. 😉


Haben wir etwas wichtiges vergessen?
Sende uns deine Infos: qr-code@elbmeile.de

[happy]

Fun-Facts

[teenyicons-outline–lego]

Aufgabe für Kinder

Finde heraus, wann dieses Gebäude gebaut wurde.

Lösung

1802 (weit oben an der Wand findest Du ein Logo-Kreis)

Augustinum auf der Elbmeile
Land & Meer Verlag auf der Elbmeile
Mudeumshafen auf der Elbmeile
Restaurant-Schiff auf der Elbmeile

Foto-Tipps

Lass Dich inspirieren. Es lohnt sich manchmal die Perspektive zu wächseln.

  • QR-Punkt 49 Lawaetz Stiftung

  • QR-Punkt 49 Lawaetz Stiftung

  • QR-Punkt 49 Lawaetz Stiftung

  • QR-Punkt 49 Lawaetz Stiftung

  • QR-Punkt 49 Lawaetz Stiftung

  • QR-Punkt 49 Lawaetz Stiftung

© Fotos von Andrea Lang – fotografiehamburg.de

  • QR-Punkt 48 - Frauen Freiluft Galerie - Elbmeile

    Zum QR-Punkt 48

  • Elbmeile QR-Punkt 50 - Union-Kühlhaus

    Zum QR-Punkt 50

Weiterlesen

QR-Punkt 48 – Frauenluft Galerie

Schnitzeljagd
auf der ELBMEILE


QR-Punkt 48

Frauenluft Galerie – Seefahrerin


Sie sehen das Werk: Frau ans Ruder, von Cecila Herrero, 2000.

Das Bild der argentinischen Künstlerin Cecilia Herreo entstand anlässlich ihres Hamburg-Aufenthalts im Jahr 2000. Hamburgs erste Hafenschifferin machte ihr Patent vor 13 Jahren. Davor lag das Steuern von Hafenschiffen ausschließlich in Männerhand. Im selben Jahr, 2006, betraten Frauen das bis dahin männlich dominierte Berufsfeld Hafenlogistik bei HHLA und Eurogate. Wir befragen sie nach ihrer Erfahrung in der Männer-Mythenwelt Hafen.

Cecilia Herreros Gemälde visualisiert eine Vision: das Ruder in weiblicher Hand. Traditionell wurden hierzulande Frauen an Bord mit Misstrauen betrachtet – angeblich brachten sie Unglück. Und so war Berufstätigkeit an Bord von Seeschiffen vor nicht allzu langer Zeit eine fast ausnahmslos männliche Domäne: Zur Entstehungszeit des Gemäldes waren z.B. lediglich 0,24 Prozent der deutschen Schiffsoffiziere Frauen

Ton ab!

[play-circle]


[location]

Zeig den Standort auf der Karte

Tipp

Text…

Gib dem QR-Punkt einen LIKE. 😉


Haben wir etwas wichtiges vergessen?
Sende uns deine Infos: qr-code@elbmeile.de

[happy]

Fun-Facts

[teenyicons-outline–lego]

Aufgabe für Kinder

Du siehst eine Frau mit einem Steuerrad. Was steuert die Frau?

Lösung

Ein Schiff

Augustinum auf der Elbmeile
Museumshafen auf der Elbmeile
Restaurantschiff auf der Elbmeile
Land und Meer auf der Elbmeile

Foto-Tipps

Lass Dich inspirieren. Es lohnt sich manchmal die Perspektive zu wächseln.

  • QR-Punkt 48 Frauenluft Galerie – Seefahrerin

  • QR-Punkt 48 Frauenluft Galerie – Seefahrerin

  • QR-Punkt 48 Frauenluft Galerie – Seefahrerin

© Fotos von Andrea Lang – fotografiehamburg.de

  • QR-Code 47 - Donners Park - Elbmeile

    Zum QR-Punkt 47

  • Elbmeile QR-Punkt 49 - Lawaetz-Stiftung

    Zum QR-Punkt 49

Weiterlesen

QR-Punkt 47 – Donners Park

Schnitzeljagd
auf der ELBMEILE


QR-Punkt 47

Donners Park


Der Donners Park wurde zusammen mit dem Rosengarten und dem Gelände nördlich der Elbchaussee für die Gartenbauausstellung 1914 genutzt. Der Altonaer Künstlerverein organisierte die Ausstellung „Schleswig-Holsteinische Kunst“, welche Teil der Gartenbauausstellung war und ließ sogar eigens dafür ein Gebäude errichten. Die Gartenbauausstellung wurde zur 250-Jahr-Feier Altonas und zugleich zur 50-jährigen Zugehörigkeit zu Preußen ausgerichtet. Die Ausstellung wurde von Ferdinand Tutenberg organisiert, welcher von Bürgermeister Bernhard Schnackenburg hierzu im Jahr 1913 nach Altona beordert wurde. Der Ausbruch des ersten Weltkriegs führte dazu, dass die Ausstellung keinen finanziellen Erfolg mit sich brachte. Nach Ende der Ausstellung parzellierte die Stadt die Flächen an der Elbchaussee und verkaufte diese.

Ton ab!

[play-circle]


[location]

Zeig den Standort auf der Karte

Das Gelände, auf dem der Donners Park steht, gehörte ursprünglich zu einer alten Wassermühle, welche auch Namensgeber für „Neumühlen“ ist. Die Mühle, die in der Nähe der Elbe stand, war Grund für Streitigkeiten zwischen Hamburg und Dänemark. Sie wurde in einem Brand zerstört und danach neu gebaut. Das Gelände wurde vom Kaufmann Jenckel 1676 gekauft. Er wandelte schließlich das Gelände in einen Landsitz mit Lustgarten um.

Tipp

Von hier aus geht es auch in den Rosengarten…

Gib dem QR-Punkt einen LIKE. 😉


Haben wir etwas wichtiges vergessen?
Sende uns deine Infos: qr-code@elbmeile.de

[happy]

Fun-Facts

[teenyicons-outline–lego]

Aufgabe für Kinder

Hier haben wir keine Aufgabe für Dich…

Kontor Records auf der Elbmeile

Foto-Tipps

Lass Dich inspirieren. Es lohnt sich manchmal die Perspektive zu wächseln.

  •  QR-Punkt 47 Donners Park

  •  QR-Punkt 47 Donners Park

© Fotos von Andrea Lang – fotografiehamburg.de

  • Elbmeile - QR-Punkt 46 - Elbtreppen Häuser

    Zum QR-Punkt 46

  • Elbmeile QR-Punkt 43 - Wasserwerk Galerie

    Zum QR-Punkt 48

Weiterlesen


elbmeile Hamburg e.V.

Die „elbmeile Hamburg” hat sich in den letzten 25 Jahren zu einem vielseitigen Standort unterschiedlichster Branchen mit einmaligem Mix aus moderner Architektur und denkmalgeschützten Gebäuden entwickelt. Hier verbindet sich internationales Gewerbe mit traditionellen Hamburger Einrichtungen zu einer einzigartigen Erlebniswelt.

Unsere Mitglieder
Vielen Dank für die Unterstützung
Hamburg.de

© 2007 - elbmeile Hamburg e.V.